Realität vs. Illusion

 

Lebst Du in der Realität oder ist alles eine Illusion?

 

In meinem letzten Artikel habe ich darüber geschrieben, dass alles schwingt.

Gedanken,Worte, Handlungen etc., alles schwingt und alles lebt. Das ist eines der kosmischen Gesetze, man kann diese infrage stellen, aber dennoch wirken sie – ob wir wollen oder nicht.

 

Jetzt frage ich mich, inwiefern meine Gedanken und Gefühle Auswirkungen auf mein Umfeld haben. Laut der Quantenphysik – so wie ich sie verstehe – verändert der Betrachter das Betrachtete, in dem er es betrachtet. Das heißt, das meine Wahrnehmung Dinge zu Dingen werden lässt bzw. sie kreiert.

Heißt also auch: wenn ich an jemanden denke (mir also im Geiste etwas betrachte) und der Person z.B. etwas Gutes wünsche hat das eine Auswirkung. Diese Person kann das spüren. Du kennst das bestimmt: Du denkst an jemanden und prompt meldet sie sich bei Dir.

Und umgekehrt natürlich auch: denkt meine Mutter ständig, das schafft sie ja doch nicht, sie wird nie erfolgreich werden und Geld verdienen können, dann hat auch das eine Auswirkung. 🤔

Habe ich die Möglichkeit und auch die Macht einer Person solche Gedanken zu verbieten? Geht das? Darf ich das? Kann ich mich vor den Gedanken anderer Menschen schützen?

Ich würde mal sagen, das ich es wohl kaum verhindern kann, was andere Menschen von mir bzw. über mich denken oder auch über mich erzählen und verbieten kann und will ich es auch gar nicht.

 

Das Wichtigste, was mir dazu einfällt, ist, in der Liebe zu bleiben – mit jeder Zelle meines Körpers.

 

Wenn ich in Liebe bin, dann können mir weder Gedanken noch Worte oder Taten etwas anhaben. Sobald ich wieder herausfalle aus der Liebe – und das passiert mir immer wieder – noch – spüre ich die Auswirkungen.

 

Es ist eine große Herausforderung für mich, bei allem was ich denke und tue in der Liebe zu bleiben, immer wieder kommt es vor, das ich rausfalle und unschöne Gedanken habe oder rumschimpfe. Zwar immer seltener, aber es kommt noch vor. Je gesünder und kraftvoller ich mich fühle, umso weniger kann mir jemand oder etwas anderes was anhaben.

 

 

So, und nun zur Realität. Was ist überhaupt Realität? Und was ist Illusion?

 

Realität ist das, was ich wahrnehme, sehe, spüre. Das, was ist, wenn ich aufwache morgens – oder? Oder ist Realität das, wohin ich nachts verschwinde, wenn ich schlafe und träume? Gibt es eine objektive Realität, eine Realität, die unabhängig von mir existiert? Und wer sagt überhaupt, das das stimmt?

Glaube nix! Auch mir nicht. Überprüfe immer, was jemand schreibt oder sagt.

Wie?

Frage Dein Herz. Es spürt, ob Worte wahr sind, ob Du in Resonanz gehst mit ihnen. Das Herz kennt keine Grenzen und kann somit auch grenzenlos spüren.

Es gibt nicht DIE eine Wahrheit. Ich habe (m)eine Wahrheit und Du hast Deine. Mit den Realitäten ist es genauso würde ich sagen. Ich halte mich in meiner Realität auf und Du Dich in Deiner. Auch wenn wir uns begegnen, nehmen wir noch lange nicht gemeinsam dasselbe wahr.

Da fällt mir gerade die Geschichte von den 5 Weisen und dem Elefanten ein, ich habe sie etwas abgewandelt: 3 Menschen stehen um einen Elefanten herum, sie sollen ihn beschrieben. Der eine sagt: Ein Elefant hat einen langen Rüssel. Ein anderer, der woanders steht, sagt: Ein Elefant hat ein dickes schweres graues Bein. Ein dritter, der hinten steht sagt: Nein, ein Elefant, der hat keinen Rüssel und auch kein Bein, er hat einen Schwanz. usw.

Wer hat recht?

Die Antwort liegt klar auf der Hand: betrachten wir die Szene von aussen, so stellen wir schnell fest, dass alle drei recht haben, denn jeder sieht einen anderen Ausschnitt des Elefanten. Jeder Einzelne allerdings nimmt nur einen (kleinen) Teil als real wahr.

 

Wer nimmt was wahr?

 

Gibt es einen Anfang und ein Ende der Realität? Nein, gibt es nicht! Jede Sekunde erschaffe ich meine Realität und setze damit das ganze Universum in Bewegung. Mit jeder Entscheidung, die ich treffe, setze ich eine Ursache, die eine Auswirkung hat – auf mich und mein Umfeld. Somit beeinflusse ich nicht nur meine Realität sondern auch die meiner Mitmenschen.

 

Fazit: Sei sehr achtsam, mit dem, was Du denkst und sagst und tust.

 

Energie folgt der Aufmerksamkeit…so kreiere ich mir meine eigenen Realität – indem ich ihr meine Aufmerksamkeit schenke. Das Wichtigste ist also meine eigenen Gedanken zu kontrollieren – manche sagen auch Beten dazu. 

 

Bewegen wir uns nun in der gleichen Realität oder jeder in seiner eigenen oder ist doch alles eine Illusion?

 

Nun zur Illusion, wie ich sie verstehe. Illusion bedeutet eine „falsche Wahrnehmung der Wirklichkeit“, eine „Sinnestäuschung“…?! Aber wer kann mir denn sagen, ob ich in (m)einer Realität oder in einer Illusion lebe?

Es ist, als würde ich einen Film anschauen und denken er wäre real. Meine Gefühle reagieren darauf, worauf mir der Film noch realer erscheint, ich identifiziere mich quasi mit der Illusion und merke so gar nicht, das es eine Illusion ist. Ich habe die Wahl, mich auf die Illusion einzulassen oder auch nicht. Auch die Gedanken, die ich habe sind eine Illusion – es liegt an mir mich auf sie einzulassen oder auch nicht.

 

Illusion?

 

 

Realität oder Illusion?

Kannst Du Dich noch daran erinnern? An den Film „Matrix“?

 

 

Wie geht es Dir mit der Realität? Wie nimmst Du sie wahr?

In Liebe, Miriam

Alle Bilder auf dieser Seite: Miriam Linda Weiss und pixabay (Elefant)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.