Wie mein Körper mir zeigt, was gut für mich ist

Manchmal kommt es anders als man so denkt.

Man ist in dem Fall Ich. Miriam.

Wenn ich es mir recht überlege und zurückblicke, dann hat mein Körper mir schon früher ganz genau signalisiert, das mir eine Situation nicht gut tut. Er schmerzte und zwackte und zwickte und lies mich mich schlecht fühlen.

In jeder Zelle konnte ich Unstimmigkeiten fühlen. Mein Energiesystem war aus dem Gleichgewicht geraten. Ich fühlte mich krank.

Und was machte ich?

Ich ignorierte es!

Was war passiert?

Mein Verstand erfindet und erzählt mir eine Geschichte, warum, wieso, weshalb. Und er glaubt es auch noch! Meine Ratio, meine Verstand, mein Ego, Ich glaubten diese Geschichte (man kann sich schließlich alles schönreden).

Doch mein Körper weiß es besser.

Der Körper drückt auf wunderbare Weise sofort aus, wenn etwas nicht stimmt. Er ist direkt mit der Seele verbunden – denn Gefühle sind die Sprache der Seele.

Du weißt bestimmt, was ich meine: Du kommst irgendwohin, nimmst z.B. eine Situation oder eine Person wahr und Dein Körper reagiert SOFORT mit Kribbeln, Herzrasen, Enge oder irgendwelchen Gefühlsregungen.

Ich nahm das wahr – und überhörte es und schrie ihn innerlich an, still zu sein und sich nicht mehr zu rühren! Klappt allerdings nicht wirklich. In mir tobte sozusagen ein Kampf zwischen Verstand (Ego/Ich) und meiner Seele (körperlich ausgedrückt). Und da ich nicht auf meine Seele hörte, zeigte sie mir durch meinen Körper was ich nicht bereit war zu sehen.

Der Körper ist der Spiegel der Seele

Und durch das Körpergefühl (Schmerz, Unwohlsein, Schwindel, Kribbeln etc.) wurde ich wieder auf mich zurückgeworfen und MUSSTE genauer hinschauen.

Mein Gefühl lügt nicht – Dein Gefühl lügt nicht – Der Körper lügt nicht.

In diesem Fall ist es so, dass mir mein Gefühl etwas erzählt und mich fühlen lässt, was mein Verstand so nicht wahrhaben will. Es brauchte drei Anläufe meiner Seele mir über meinen Körper zu zeigen, was bzw. dass an einer bestimmten Situation etwas nicht stimmt.

Dreimal kam ich in eine sehr ähnliche Situation, in der ich mit körperlichen Schmerzen reagierte – am nächsten Morgen oder auch schon in der Nacht.

Dreimal war ich angezogen (von einer bestimmten Situation) und habe mich über etwas hinweggesetzt (Seele) und spürte hinterher die Konsequenzen daraus. Gestern war es so schlimm, das ich mit ziemlich starken Bauchschmerzen auf der Couch lag und nicht aufstehen konnte – geschweige denn mich um Lino, meinen Hund kümmern konnte. Lino ist allerdings so großartig, dass er sofort bemerkt, wenn ich etwas brauche und hilft mir.

Ich rief dann meine liebe Freundin an, die sofort kam und auch ziemlich schnell erkannte, worum es ging. Sie versorgte Lino, machte mir einen Tee für meinen Bauch und zum Schutz und wir redeten.

 

Hand aufs Herz – Pfote auf Fuß 🙂

 

Und ENDLICH verstand ich die Zusammenhänge genauer!

Geahnt hatte ich sie selber schon, aber ich lies mir immer noch eine Geschichte erzählen von meinem Verstand und ich wollte nicht wahrhaben, was sehr klar zu sehen war. Es ist wirklich fantastisch, wie wir menschliche Wesen funktionieren. Wenn wir genau auf alles achten und klar und wach durch die Welt gehen, erkennen wir wirklich sofort was gut für uns ist und was nicht.

Nach unserem Gespräch ging es mir sehr schnell besser und wir gingen später noch spazieren an einem sehr schönen Ort hier in der Gegend und das war eine wunderbare Erholung für meinen Körper, Geist und Seele. Hinterher fühlte ich mich wieder recht gut, noch nicht 100%ig genesen, aber sehr nahe dran.

Die Nacht darauf schlief ich lange, fast bis zum Mittag und merkte schon noch, das ich mich grade in der Rekonvaleszenz-Phase wie nach einer schweren Krankheit befinde.

Fazit: Achte gut auf Dich, auf Deine Gedanken, Deine Gefühle und auch auf das, was Du sagst und tust.

Alles hat eine Auswirkung, nichts kann verschwinden im Universum, alles ist Energie. Wenn wir gut auf alles achten, dann erkennen wir was uns dienlich ist und was nicht.

 

Frage Dich stets: „Was würde die Liebe tun?“

 

Wie geht es Dir damit? Kennst Du das auch? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, ich freue mich darauf.

 

In Liebe, Miriam

 

 

 

Alle Bilder auf dieser Seite: Miriam Linda Weiss

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.